Renovierungsbedürftige Immobilien: Günstig kaufen, renovieren und vermieten

Wie kannst du dein Geld in einer Zeit ohne Zinsen am besten anlegen?

Immobilien gelten als sicher und wenn man nicht etwas neues kauft, sondern eine ältere selber renoviert, hat man auch die Möglichkeit, sein Geld nicht nur anzulegen, sondern zu vermehren.

Oft traut man sich das Renovieren nicht zu, hat Angst, dass es man es nicht kann oder am Ende die Kosten sogar höher sind, als wenn man ein neues Haus gekauft hätte. Was zum Beispiel, wenn die Balkonbeschichtung oder die Wasserleitung selber neu gemacht werden muss?

Unabhängig von der Frage, ob du es kannst, stellen wir uns zunächst die Frage, was sich mehr lohnt. Ein neues Haus kaufen oder ein älteres selber renovieren.

Renovierungsbedürftige Immobilien

Aktuell wird viel Wohnraum angeboten.

Durch die Lage an den Finanzmärkten entstehen viele neue Immobilien im Mittel- und Hochklasssegment.

Die meisten Leute wollen heute eine ganz moderne Liegenschaft. Aber wieso eigentlich? Ist es nicht viel schöner, etwas mit Charme zu besitzen?

Wohnraum mit einer persönlichen Note anstatt die üblichen Einbauküchen und Standardbäder. Und das Beste, finanziell ist Letzteres wohl attraktiver.

Genau weil viele Leute etwas Neues kaufen wollen, sind ältere Immobilien zum Teil sehr günstig zu haben.

Du hast also die Chance, ein Haus, eine Eigentumswohnung oder ein Mehrfamilienhaus günstig zu kaufen, dieses dann zu renovieren und dadurch dein Geld nicht nur anzulegen, sondern sogar zu vermehren.

Wie das geht?

Ganz einfach: Du übernimmst die Verantwortung und kaufst günstig eine renovationsbedürftige Immobilien mit kleinen „Schönheitsfehlern“, die leicht und ohne großen Aufwand zu beheben sind.

Dabei solltest du darauf achten, dass die Bausubstanz in einem nicht allzu schlechten Zustand ist. Hier lohnt es sich, Zeit zu investieren. Je mehr noch vorhanden ist und funktioniert, umso mehr kannst du selber sparen. Dann geht es an die Planung, was muss gemacht werden, dass daraus eine ansehnliche, modern wirkende, attraktive Immobilie wird, die du vermieten und damit Geld verdienen kannst?

Besonders achten solltest du dabei auf diejenigen Dinge, die mögliche Mieter besonderen stark anziehen: Die moderne Küche, das schön sanierte Bad und der großzügige Balkon.

Diese Schlagworte kommen in jeder Anzeige gut an. Wer möchte nicht eine Wohnung oder ein Haus mit einem Balkon mieten? Du solltest bei der Renovation darauf achten, dass bei einem älteren Balkon wohl die Balkonbeschichtung saniert werden muss, was aber einfach geht. Mehr darüber kannst du hier lesen.

Immobilien renovieren und vermieten

Bis hierhin musst du Geld investieren, sonst kann man nichts verdienen.

Mit einem fertig sanierten Haus oder einer Wohnung hast du jetzt zwei Möglichkeiten, je nach dem was deine finanziellen Bedürfnisse verlangen.

Wenn du dieses Unterfangen anstrebst, um eine Summe Geld zu vermehren und dann zum Beispiel in eine Ausbildung investieren möchtest, dann such einen Käufer für das Haus.

Die Rechnung ist einfach: Dein investiertes Geld und der angepeilte Gewinn ergeben den Kaufpreis, zu dem du die Immobilie weiterverkaufst. Wenn du das Geld lieber anlegen möchtest und einen regelmäßigen Anteil bekommen möchtest, dann solltest du das Haus aber vermieten. So hast du garantiert über einen längeren Zeitraum ein geregeltes Einkommen.

Das ist während deiner Berufstätigkeit attraktiv, besonders aber auch im Alter. Du kannst deine Rente so stark aufbessern.

Wenn es finanzielle Probleme gibt, hast du die Sicherheit, nämlich das Haus, immer in einem Eigentum und du kannst es jederzeit verkaufen um eine größere Summer Geld frei zu machen. Kennst du ein Finanzprodukt, das dir diese Möglichkeiten bietet? Wahrscheinlich nicht.

Hört sich attraktiv an oder?

Was bleibt ist die Frage, ob eine Renovierung nicht ein zu hohes Risiko darstellt.

Die Ausgangslage ist einfach: Je preiswerter die Renovierung gemacht werden kann, umso höher sind die Verdienstmöglichkeiten. Es ist klar, dass Heimwerker und Personen mit handwerklichem Geschick hier einen Vorteil haben. Wer vieles selber machen kann, senkt die Kosten.

Man sollte sich dabei nicht überschätzen und schon gar nicht unterschätzen. Mit entsprechendem Engagement kann man sich vieles selber erarbeiten. Zudem ist das Internet voller Informationen und Tutorials über den Eigenbau.

Geld verdienen mittels der Renovierung von älteren Immobilien ist also nur etwas für Heimwerker? Mit Nichten.

Es kann sich genauso lohnen, wenn man einen Grossteil der Arbeiten durch Handwerker machen lässt. Am besten ist eine Mischung. Es gibt wirklich viele Dinge, die du selber machen kannst. Einfache, aber zeitintensive Arbeiten wie zum Beispiel das abspitzen alter Wände, das Herausnehmen alter Bodenbeläge oder das Streichen der Wände. Andere, wie zum Beispiel die Elektrik, überlässt du bessere einem professionellen Betrieb.

Du musst natürlich Zeit investieren, aber die Arbeit an einem Haus macht Spass und vor allem ist es ja ein bezahltes Hobby.

Fazit

Du musst dir bewusst sein, dass es etwas Nerven und auch Geduld brauchen wird.

Vielleicht steht nicht gerade der ideale Mieter bereit. Früher oder später wird das aber der Fall sein. Jeder Unternehmer, und ein solcher bist du wenn du so Geld verdienen möchtest, muss etwas Risiko eingehen. Die Chance, dass es sich lohn, ist hoch.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Geldanlegen nie einfach ist.

Die Investition in etwas ältere Immobilien ist jedoch ein guter Weg,

Geld anzulegen und auch noch zu vermehren. Schau dich um, wenn du das ideale Haus gefunden hast, dann leg los.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Stimmen)
Loading...

Schreibe ein Kommentar