Mietwohnung als Investition: Das Badezimmer ist für viele Mieter wichtig

mietwohnung-als-investition-kaufen-badezimmer

Viele Menschen überlegen sich anhand der anhaltenden niedrigen Zinsen einen Kauf einer Immobilie als Wertanlage.

Da sich aus Gründen der besseren Verwertung und zur leichteren Vermietung von allem eine kleine Immobilie besser eignet, wählen sehr viele Verkäufer zu diesem Zwecke auch kleinere Eigentumswohnungen.

Die meisten Besitzer dieser kleinen Wohnungen kümmern sich auch selbst um die Einrichtung der Wohnungen und überlassen daher auch zu diesem Zweck niemandem die Einrichtung der Wohnung.

Da man grundsätzlich an Platz sparen muss, wird es meist im Badezimmer sehr eng.
Aus diesem Grund muss man im Badshop auch nach den richtigen Einrichtungsgegenständen, nach einer kleinen Duschkabine oder Möbelstücken suchen, die auch in ein kleines Badezimmer passen können.

Wenn Sie ein sehr kleines Badezimmer haben, ist der Versuch, alles in den zur Verfügung stehenden Raum zu bringen, daher auch eine sehr große Herausforderung. Kreatives Schaffen ist hier gefragt.

Wie richte ich ein solches kleines Badezimmer ein?

Wie bereits einleitend festgehalten wurde, entscheiden sich die meisten Investoren in Immobilien für kleine Wohnungen, da man sie viel schneller und leichter vermieten kann.

Eine große Wohnung ist teurer und meist nur für große Familien zu vermieten. Dies ist natürlich auch nicht ganz so leicht und daraus lässt sich auch schon die Herausforderung erkennen, der man gerade als Investor gegenübersteht.

Man sucht nach einer vergleichbar günstigen Einrichtung, muss dem Kunden aber dennoch einen gewissen Standard bieten können.

Es gibt daher auch bestimmte Herausforderungen, die man bewältigen muss. Gerade bei der Größe des Badezimmers wird hier gespart. Es reichen oft wenige Quadratmeter, um dem Kunden einen Komfort bieten zu können. Dabei muss das Badezimmer aber nicht gleich schlecht eingerichtet sein.

Natürlich ist es eine große Herausforderung, die richtige Konfiguration der Toilette und des Waschbeckens zu finden. Dem Kunden muss auch genügend Freiraum für das Duschen geboten werden. Es soll auch nicht alles nass sein in dem kleinen Badezimmer.

Trotz der Herausforderungen ist es in den meisten Fällen immer noch besser, sich in ein kleines Badezimmer zu quälen als hier dem Wohnzimmer zu viel Platz wegzunehmen. Wenn man sich dafür entscheidet, ist es auch ein Vielfaches von der Investitionssumme, die man benötigt.

Aber nicht nur die Wahl der Duschkabine ist entscheidend, sondern auch die Installation eines passenden Waschbeckens.

So kann man ganz einfach eine kleine Eckspüle installieren. Manchmal kann sogar ein Sockelbecken die einzige verfügbare Option für ein kleines Badezimmer sein.

badezimmer-mietwohnung-investieren

Entscheiden Sie als Investor mit

Als Investor kann man auch noch beim Bau der Wohnung mitwirken. Zumindest erlauben dies so manche Bauträger und tragen diesem Umstand auch Rechnung.

Dann kann man auch mitwirken, wenn es darum geht, die Baustelle zu gestalten. Man kann zum Beispiel frei wählen, wo etwa die Dusche platziert werden soll oder wo das Waschbecken im Bad sein soll. In diesem Fall funktioniert das Aufstellen eines Eckwaschbeckens gegenüber der Toilette besser als ein Waschbecken gegenüber der Dusche.

Das Öffnen und Schließen der Duschtür führt normalerweise zu einem ungünstigen Zustand. Diese Grundvoraussetzungen müssen Sie aber schaffen.

Sie kennen den Markt auch viel besser als der Bauträger und Sie kümmern sich meist um die Vermietung des Eigenheims. Aus diesem Grund ist die Planung dafür sehr wichtig.

Die Einrichtung danach lässt sich dann auch viel leichter bewerkstelligen. So zum Beispiel lässt sich dann auch ein Duschvorhang einbauen. Ein Duschvorhang, der sich hin und her bewegt, spart Platz. Dies geht aber nur dann, wenn Sie bereits vorher eine Duschkabine im Bad initiiert haben.

Solche Duschwannen gibt es dann auch in verschiedenen Kombinationen. Sie können tatsächlich in kleine Räume passen, wobei einige Modelle aber auch größer sind und daher auch für ein kleines Badezimmer nicht in Frage kommen können.

Sie können auch sehr kreativ sein, um die Größe des Badezimmers zu verändern. Zumindest optisch lässt sich hier zum Beispiel mit dem Anbringen von Spiegeln sehr viel bewerkstelligen. Die Spiegel erweitern den Spielraum.

Wenn auf engstem Raum ein Spiegel statt einer kahlen Wand stehen, dann erweckt dies den Eindruck, dass das Bad viel größer ist als es tatsächlich der Fall ist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Stimmen)
Loading...

Schreibe ein Kommentar