Investitionen in Zeiten von geringen Zinsen: Warum eine Immobilie eine sichere Anlage darstellt

immobilien-rendite-niedrigzins

Wenn Menschen zu viel Geld auf der Seite haben, überlegen sie sich in der Regel wie sie das veranlagen können.

Das Geld in Aktien anlegen? Oder lieber in Betongold investieren und eine Immobilie kaufen?

In Zeiten von geringen Zinsen liegt es auf der Hand, dass man sich ein Eigenheim schaffen möchte und damit auch seinen Kindern ein Stück Zukunft mit auf den Weg geben zu können.

Man überlegt daher eine Immobilieninvestition. Im Vergleich hat man mit einer Investition in eine Immobilie immer einen Vorteil gehabt.

Allerdings muss man die günstigen Zinsen auch nicht überstrapazieren.

Warum eine Immobilie heutzutage eine sichere Anlage ist

Klar ist, dass man mit Zinsen auf seinem Tagesgeldkonto heute nicht mehr viel holen kann.

Gleichzeitig sind Kredite inzwischen so niedrig wie nie zuvor. Somit ergeben sich natürlich auch Chancen in ein renditestarkes Objekt zu investieren. Ein sehr gutes Beispiel ist die Immobilie.

Tatsächlich macht es den Anschein, als wären die Voraussetzungen für den Kauf einer Immobilie so günstig wie nie zuvor.

Natürlich muss man hier ein bisschen vorsichtig sein. Eine Immobilie sollte man nicht einfach drauf loskaufen. Vielmehr sollte man die Ausgaben und Investition genau durchkalkulieren.

Die Immobilie als renditestarkes Objekt

Sofern man bereits über ein Einfamilienhaus verfügt und dieses finanziert, so ist es trotzdem kein Renditeobjekt.

Schließlich bringt es kein Geld. Man spart lediglich an Miete.

Man muss also nur den Kredit abbezahlen und profitiert dann im Alter vom mietfreien Wohnen.

Sofern man aber sein Geld gewinnbringend in eine Immobilie anlegen möchte und mit einer Immobilie auch Geld verdienen möchte, so muss man die gekaufte Immobilie entweder verkaufen oder richtig vermieten.

Die Immobilie mit Aufschlag zu verkaufen, macht nur Sinn, wenn die Renovierung geringer ist als die Differenz zwischen Kauf- und Wiederverkaufspreis.

Beim Vermieten ist es leider ein bisschen komplizierter. Hier muss man richtige Kalkulationen durchführen. Meistens braucht man für diesen Zweck auch einen Experten.

rendite-immobilien-investition

Mehrfamilienhäuser oftmals renditestärker

Nicht alle Immobilien sind als Kapitalanlage geeignet.

Besonders Einfamilienhäuser und einzelne Eigentumswohnungen werden zu oft falsch kalkuliert. Sie liefern nicht den gewünschten Gewinn.

In der Realität kommt es sogar oft zu Verlusten. Dies zeigt, dass viele Investoren das gesamte Projekt nicht richtig durchkalkulieren.

Im Gegensatz dazu stellen Mietshäuser und Mehrfamilienhäuser die bessere Kapitalanlage dar. Zwar ist hier die Investition höher, dafür aber kann man leichter und schneller Mieterwechsel und Zahlungsausfälle ausgleichen.

Nur die besten Partner für die eigene Immobilie

Dies bedeutet daher auch, dass man nicht zu viel Fremdkapital aufnehmen sollte, um die Immobilie zu finanzieren. Es ist ein wichtiger Teilbereich der Planung.

Allerdings kommt neben der Finanzierung auch noch der Hausbau an sich zum Tragen. In diesem Zusammenhang haben viele Investoren auch ihre eigenen Vorstellungen, die sie umsetzen wollen.

Sie wollen vor allem einen verlässlichen Partner und Lieferenten für ihre Bauteile haben, die in die Immobilie eingebaut werden. Wavin ist in diesem Zusammenhang in den letzten Jahren zu einem Begriff aufgestiegen, der für Sicherheit und Verlässlichkeit in der neuen Immobilie sorgen kann.

Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Rohrsystemen in Deutschland. Gerade der Installationsbereich hat in deutschen Häusern keinen traditionell hohen Stellenwert und die Immobilienkäufer legten in der Vergangenheit keinen großen Wert darauf.

Ein Partner auf den man bauen kann

Allerdings hat sich dies in den letzten Jahren sehr stark verändert.

Heute wird dabei ein großer Wert daraufgelegt und man kann damit auch weitere Stärken mit der Immobilie damit verbinden. In den letzten Jahren haben auch verstärkt Rohrbrüche stattgefunden. Sie waren Anlass dafür, dass man sich nach einem traditionsreichen Unternehmen umgesehen hatte.

Das beschriebene Unternehmen wurde Anfang der 1950 er Jahre in Twist gegründet und beschäftigt heute mehrere Hundert Mitarbeiter in den Produktionsstätten. Heute vertrauen nicht nur die deutschen Häuserbauer auf die Markenprodukte des Unternehmens, sondern auch Kunden aus über zwanzig Ländern in ganz Europa.

Außerhalb Europas nutzt das Unternehmen ein globales Netzwerk mit Handelsvertretern und Lizenzpartnern. Es ist immer sehr wichtig, hier nach einem sauberen Maße vorzugehen.

Dies bedeutet aber ein keinem Maß den Verlust von Qualität beim Produkt. Das bleibt wichtig.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Stimmen)
Loading...

Schreibe ein Kommentar