Banner Exporo

Plissees als Lösung für Wohnung und Haus

plissees-fenster

Wenn es darum geht, einen Sichtschutz oder auch einen Sonnenschutz an den Fenstern und Türen von Haus und Wohnung zu integrieren, dann gehören Plissees heute zu den Mitteln der Wahl.

Sie werden als Ergänzung oder Alternative zu Jalousien und auch Lamellen angeboten und erfreuen sich einer großen Beliebtheit.

Die schlanken und eleganten Lösungen fügen sich gut in ihre Umgebung ein und stehen in verschiedenen Designs zur Verfügung.

Immobilien-Crowdinvesting mit BERGF??RST

Unterschiedliche Transparenzgrade stehen zur Auswahl

Nach wie vor wird davon ausgegangen, dass ein Plissee nicht für den Einsatz im Schlafzimmer oder in Bereichen geeignet ist, bei dem blickdichte Varianten benötigt werden.

Eine mögliche Lösung ist in dem Zusammenhang ein blickdichtes Plissee von Plissee4you. Es gibt verschiedene Transparenzgrade, aus denen gewählt werden kann.

In vielen Fällen sind die Plissees so konzipiert, dass sie noch Tageslicht durchlassen. Sie sollen vor allem dazu dienen, möglichst den Innenbereich vor neugierigen Blicken oder wärmenden Sonnenstrahlen zu schützen.

Wenn jedoch für eine Abdunkelung gesorgt werden soll, dann ist es notwendig, hier zu deutlich weniger transparenten und lichtdurchlässigen Varianten zu greifen.

Montage lässt sich einfach umsetzen

plissees-fensterschutz-beispielBei der Montage gelten Plissees als sehr einfache und effektive Variante. Wichtig zu wissen ist, dass zwischen einer Klemm- und einer Schraubvariante unterschieden wird.

Je nachdem, für welche Variante sich entschieden wird, muss unterschiedlich gearbeitet werden. Auch bei Mietwohnungen ist es normalerweise möglich, Plissees über eine Schraubvorrichtung am Fenster zu befestigen. Hier sollte sich aber das Einverständnis des Vermieters geholt werden.

Häufiger genutzt werden die Varianten, bei denen mit einer Klemmvorrichtung gearbeitet wird. Dabei ist die Fensterfalz der Bereich, in dem die Klemmvorrichtung befestigt wird. Dadurch besteht die Option, die Plissees an die Fenster anpassen zu können. Allerdings ist das immer nur in einem bestimmten Rahmen möglich.

Umso wichtiger ist es, beim Kauf auf die Angaben des Herstellers zu achten, für welche Breite und Höhe die Modelle geeignet sind.

Licht für dunkle Räume

Teilweise sind Räume recht dunkel, weil sie möglicherweise nur über ein kleines Fenster verfügen oder anderweitig Licht genommen wird. Wer in diesem Bereich noch mit einem Vorhang arbeitet, der wird schnell feststellen, dass diese noch mehr Licht zurückhalten.

Eine gute Alternative bieten in dem Fall die Plissees. Sie können einen Sichtschutz darstellen, lassen aber gleichzeitig ausreichend Licht in den Raum. Eine gute Entscheidung sind in diesem Fall halbtransparente Varianten.

Am Tag besteht der Vorteil, dass hier das Licht durchgelassen wird und der Raum an Dunkelheit verliert. Am Abend sorgt die halbtransparente Lösung jedoch dafür, dass die Blicke von außen in den Raum nicht möglich sind.

Farbvarianten sind inzwischen vielseitig gehalten

Wenn es um die farblichen Varianten geht, dann stehen die Plissees Vorhängen inzwischen in nichts mehr nach. Hier gibt es eine große Auswahl aus der Farbpalette, auf die zurückgegriffen werden kann. So ist es möglich, sehr schlichte Varianten in Grau oder Weiß zu erhalten.

Es ist aber ebenso möglich, Farbtupfer in Grün oder Blau für die Fenster zu setzen.

Diese Vorteile bringt der Einsatz von Plissees mit sich

Generell sind Plissees schon lange eine Alternative, die ganz bewusst zu Rollläden und auch zu Jalousien in Anspruch genommen wird. Grund dafür sind einige Vorteile, die vor allem durch Plissees zur Verfügung gestellt werden können.

Dazu gehören:

  • Flexibilität: Die Modelle sind sehr flexibel verwendbar und müssen nicht das gesamte Fenster abdecken. Sie können sowohl mittig als auch unten und oben einen Sichtschutz bieten.
  • Bedienung: Die Handhabung von Plissees ist sehr einfach und lässt sich auch intuitiv umsetzen. Es ist nicht notwendig, sich hier viele Gedanken um eine Automatisation oder einen hohen Kraftaufwand zu machen.
  • Platzbedarf: Plissees brauchen nicht viel Platz am Fenster und daher ist es einfach möglich, noch zusätzlich mit Vorhängen und Gardinen zu arbeiten oder auch Blumen auf die Fensterbank zu stellen.
  • Designs: Inzwischen gibt es zahlreiche verschiedene Designs, auf die bei der Auswahl zurückgegriffen werden kann. Neben schlichten Farben stehen beispielsweise auch sehr umfangreiche und farbige Designs zur Verfügung.
  • Pflege: Die Pflege von Plissees gilt als sehr einfach. Der Staub kann durch einen einfachen Staubwedel entfernt werden. Regelmäßige Waschgänge sind dagegen nicht notwendig. Das spart viel Zeit.
  • Montage: Je nach Modell ist die Montage sehr einfach möglich. Zudem können Plissees auch ohne Rückstände wieder entfernt werden, wenn es sich um eine Klemm-Variante handelt.

Diese Nachteile bringen Plissees mit sich

Die Liste der Nachteile ist deutlich kürzer. Dennoch ist es für einen Vergleich gut zu wissen, was bei den Nachteilen beachtet werden muss. So sind Plissees beispielsweise in der Anschaffung vor allem dann recht kostenintensiv, wenn Maßanfertigungen durchgeführt werden müssen. Dies ist gar nicht so selten der Fall.

Inzwischen bauen viele Menschen ihre Häuser nach eigenen Vorstellungen und entscheiden sich für Fenster und Türen mit besonderen Maßen. Zwar können bestehende Plissees auch abgesägt werden. Hier ist aber viel Aufwand und Kraft notwendig. Daher sollte immer abgewogen werden, was mehr Sinn macht.

Eine Integration in das Smart Home ist bei Plissees jedoch nicht so einfach möglich. Anders als bei einem Rollo, das mit Motor versehen werden kann, muss ein Plissee von Hand nach oben oder auch unten geschoben werden.

Gerade dann, wenn es sich um ein generelles Smart Home handelt, ist das möglicherweise ein Aspekt, der gegen eine Entscheidung für Plissees sprechen kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe ein Kommentar