Die beliebtesten immergrünen Heckenpflanzen

heckenpflanzen-eigenheim

Wer eine Hecke als Sichtschutz pflanzen möchte, hat die Qual der Wahl: Für welche Pflanze entscheide ich mich?

Bei der großen Auswahl an möglichen Sträuchern fällt die Entscheidung nicht leicht. Deswegen möchten wir Ihnen heute beliebte immergrüne Heckenpflanzen vorstellen.

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Pflanzen!

Beliebte immergrüne Heckenpflanzen

Immergrüne Heckenpflanzen sind deswegen so beliebt, weil sie auch im Winter Schutz vor neugierigen Blicken und scharfen Wind bieten. Außerdem hat man mit ihnen weniger Arbeit, da sie ja ihre Blätter oder Nadeln nicht verlieren.

Dementsprechend muss natürlich auch kein Laub gekehrt werden. Einige immergrüne Heckenpflanzen sind im wörtlichen und übertragenen Sinne Evergreens:

Kirschlorbeer

Der Kirschlorbeer bzw. die Lorbeerkirsche ist ein Zierstrauch, der vor allem wegen seiner langen Blätter und hohen Blattdichte beliebt ist.

Innerhalb der Kirschlorbeerfamilie gibt es verschiedene Sorten, die alle verschiedene Eigenschaften haben. Am bekanntesten sind der Portugiesische Kirschlorbeer sowie die Sorten Caucasica, Novita und Herbergii.

Der Strauch wird relativ hoch und ist sehr pflegeleicht. Besonders wichtig: Der Kirschlorbeer gehört zu den immergrünen Heckenpflanzen. Das heißt, er behält auch im Winter seine grünen Blätter. Eine Kirschlorbeerhecke bietet daher auch in der kalten Jahreszeit guten Sichtschutz.

Thuja

Auch die Thujahecke ist in vielen Gärten zu finden.

Thujen oder auf Deutsch Lebensbäume gehören zur Ordnung der Koniferen und sind Nadelgehölze. Wie viele Koniferen wachsen Thujen relativ schnell und sind außerdem immergrün. Auch die Thuja wird in verschiedene Sorten unterteilt.

Diese unterscheiden sich hauptsächlich in der Farbe der Nadeln. Einige Sorten sind hellgrün, während andere dunkel- oder sogar blaugrün sind. Wenn Sie einen Lebensbaum kaufen, lassen Sie sich am besten vom Fachmann beraten, welche Sorte farblich am besten in Ihren Garten passt!

Eibe

Die Europäische Eibe (Taxus Baccata) ist schon seit Jahrhunderten eine beliebte Nutz- und Zierpflanze.

Die kurzen Nadeln wachsen sehr dicht und kompakt, weswegen sich die Sträucher perfekt für eine niedrige bis mittelhohe Hecke eignen. Daher sind die verschiedenen Sorten mittlerweile eine beliebte Alternative für den vom Buchsbaumzünsler geplagten Buxus.

Achtung bei kleinen Kindern, Pferden und Haustieren: Die kleinen roten Beeren und auch die anderen Teile der Pflanze sind giftig. 

Immergrüne Heckenpflanzen richtig pflegen

Bei Hecken ist es besonders wichtig zu wissen, wie man sie richtig pflegt.

Nach dem Einpflanzen benötigen die meisten Sträucher besonders viel Wasser. Sie sollten sie daher im Pflanzjahr regelmäßig gießen. Außerdem sollten Hecken ein bis zwei Mal pro Jahr geschnitten werden.

Wann und wie oft ein Formschnitt vorgenommen werden soll, hängt jedoch von der jeweiligen Pflanze ab. Lassen Sie sich beim Kauf am besten gut beraten. Heckenpflanzentotal kann Ihnen genau sagen wie die Pflanze gepflegt werden sollte, wie sie winterfest gemacht wird und ob sie im Frühling gedüngt werden muss.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Stimmen)
Loading...

Schreibe ein Kommentar