7 Tipps für mehr Erfolg beim Crowdinvesting als Geldanlage

crowdinvesting

Crowdfunding ist seit einigen Jahren in aller Munde.

Diese Form der Geldanlage bietet dir die Möglichkeit, dich mit kleineren und mittleren Summen an Startups zu beteiligen, die auf diese Weise am Markt starten und ihre Produkte oder Dienstleistungen für Kunden und Verbraucher anbieten können.

Investierst du hierbei, hast du die Chance, dich frühzeitig an tollen neuen Produkten zu beteiligen. Dabei gibt es aber auch ein Risiko, welches nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Im Folgenden findest du daher sieben Tipps, die dir bei der Crowdinvest-Anlage helfen können. Auf sicheregeldanlage.info findest du dazu noch weiterführende Informationen.

Tipp 1: Wähle die passende Plattform aus

Viele Anbieter ermöglichen inzwischen eine Teilnahme am Crowdfunding und du hast für die Investitionen somit viele Möglichkeiten.

Doch nicht alle Optionen sind gleichermaßen rentabel. Prüfe daher zunächst, ob der Hintergrund und das Prinzip einer Crowdfunding-Plattform zu deiner Geldanlage passt und welche Vorteile du am Ende haben kannst.

Die bekanntesten Crowdfunding und Crowdinvesting Plattformen sind kickstarter, Startnext und für den Immobilienbereich Exporo oder Zinsbaustein.

Neue Plattformen müssen dabei nicht immer schlecht sein. Es kann auf jeden Fall rentabel sein, derartigen Anbietern eine erste Chance zu bieten.

Tipp 2: Entscheide dich für rentable Projekte

Neben dem bekannten Crowdfunding ist Crowdinvestment in vielen Fällen noch ein wenig anders aufgebaut.

Du solltest dich hier zunächst informieren, in welchem Zusammenhang dein Investment durchgeführt wird.

Zudem solltest du Projekte auswählen, mit denen du dich identifizieren kannst. So kommen für Eltern vielleicht Produkte in Frage, die für Kinder nützlich sind oder deren Bildung fördern können.

Thematische Bezüge sind somit wichtig und du hast auf dieser Basis die Option, dich einfach und schnell für passende Projekte zu entscheiden, die zu dir, deinem Leben oder deinen Plänen passen. Unpassende Projekte solltest du stattdessen herausfiltern und hierbei von einer Investition Abstand nehmen.

Tipp 3: Splitte dein Kapital

Ratsam ist in jedem Fall auch, dass du dein Kapital aufteilen und nicht die gesamte Summe in ein einzelnes Projekt investierst.

Das ist nicht zu empfehlen, da es bei einer ausbleibenden Realisierung zu Problemen kommen kann.

Investiere stattdessen lieber kleinere Summen in mehrere Projekte und nutze das Crowdinvesting auf diese Weise für dich. Scheitert ein Startup, ist dein Kapital meist verloren, sodass eine Diversifikation auf jeden Fall sinnvoll ist.

Zudem solltest du immer auch nur einen Teil des gesamten Budgets in diese Anlageform stecken. Fünf bis zehn Prozent sind in der Regel ein guter Satz, der beim Crowdinvesting angelegt werden kann und hierbei für dich auch Potential bietet.

Tipp 4: Stelle Fragen

Du musst nicht alle Projekte und Ideen sofort toll finden.

Falls du Fragen hast, stelle diese. Hinterfrage ruhig auch das Projekt an sich.

Mache dir Gedanken darüber, ob dieses Produkt am Ende Erfolg haben kann und inwieweit du selber davon Gebrauch machen würdest.

Wird es eine echte Nachfrage geben oder wird das Startup damit scheitern? Diese Fragen sind für dich relevant und dürfen daher auch gestellt werden.

Nur so wirst du passende Projekte auswählen können und davon auch einen echten Vorteil erzielen.

Wenn du Zweifel hast, solltest du die Investition lieber reduzieren oder ganz verwerfen.

Tipp 5: Informiere dich über das Startup

Auch das Startup selber spielt eine Rolle, wenn es um das Thema Crowdinvesting geht.

Vielleicht ist einer der Gründer schon einmal in Erscheinung getreten oder ein bekanntes Gesicht? Stehen Studenten dahinter, die ihre Idee vollkommen eigenständig entwickelt haben? Hat das Startup „Hand und Fuß“ und sind es echte Visionäre, die etwas verändern und bewegen möchten?

Suche dir entsprechende Informationen zusammen und frage auch an dieser Stelle nach, falls du dazu Bedarf hast.

Immerhin möchtest du am Ende in seriöse Projekte investieren, die für dich letztlich auch einen Vorteil bieten können. Das Hinterfragen ist daher ganz bestimmt erlaubt.

Tipp 6: Halte deine Anlagen im Blick

Hast du erst einmal Geld im Crowdinvesting angelegt, solltest du deine Geldanlage auch im Blick behalten.

Zwar vereinbarst du in den meisten Fällen eine feste Laufzeit, aber auch währenddessen kann es sinnvoll sein, auf dem Laufenden zu bleiben und sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren.

Bemerkst du, dass das Projekt nicht wirklich rentabel oder erfolgreich wird, kann es helfen, die Anteile zu verkaufen sofern möglich und somit den eigenen Verlust reduzieren.

Diese Option bietet sich vor allem an, wenn du bereits einige Erfahrung in diesem Bereich hast und Entwicklungen auch analysieren kannst. Für Einsteiger ist diese Option meist weniger geeignet, weil das entsprechend tiefsinnige Betrachten der Anlagen nicht ohne Aufwand möglich ist.

Tipp 7: Achte auf Wachstumspotentiale

Das Wachstum eines Startups ist ein klar definiertes Ziel und sollte auch für dich von Bedeutung sein.

Daher ist es vielfach ratsam, Produkte zu unterstützen, die schnell zu produzieren sind und viel nachgefragt werden.

Im mittleren Preissegment bietet sich das vor allem an, da hier auch eine breite Käuferschicht vorhanden sein dürfte. Teure Luxus-Artikel, die nur für ausgewählte Interessenten eine Rolle spielen, bieten am Ende kaum eine Option für ein großes Wachstum des Startups. Hohe Absatzzahlen von anderen Produkten sind da vielversprechender.

Durch diese Tipps hast du die Möglichkeit, dich einfach und schnell mit dem Thema Crowdinvesting zu befassen und hierbei mehr Chancen auf lukrative Geschäfte zu bekommen.

So bietet sich für dich die Möglichkeit, aus deinem Kapital mehr herauszuholen und dieses optimal einzusetzen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Über den Autor

Marco

Er ist Gründer von Immoanleger und selbstständiger Immobilienfachmann sowie langjähriger Immobilien Investor. Er zeigt dir, wie auch du erfolgreich in Immobilien investierst. Folge ihm auf Facebook und Twitter.

Schreibe ein Kommentar