Wie viel Geld brauchst du um „reich“ zu sein und ist es das überhaupt wert?

geld-reich-sein

Was bedeutet „reich“ sein?

Ich lese gerade ein sehr interessantes Buch: Wie man reich wird, von Donald J. Trump. Der Name Donald Trump allein ist ein Ausrufezeichen, ein Markenzeichen, das für Entschlossenheit steht, Risikobereitschaft, üppigen Lifestyle und ein Ego in der Größe von Gibraltar.

Er besitzt ein Vermögen von vier Milliarden Dollar und hat sich entschlossen ein Buch darüber zu schreiben. Ich fand dieses Buch kürzlich bei Amazon.de und war fasziniert von dem Titel.

Ich war angenehm überrascht, von einigen Anekdoten in diesem Buch, die man so nicht in den anderen „Wie werde ich reich“ Büchern findet.

Wie viel Geld brauche ich um „reich“ zu sein?

Das erste was mich erstaunt hat, war Donald Trump´s Definition von „reich sein“.

Er definiert „weniger reich“, also jemand der „nicht-so-reich“ ist, mit einem Nettovermögen von 30 bis 80 Millionen Dollar. Ja, die „weniger“ Reichen haben also ein kleines bisschen mehr Geld zur Verfügung, als was ich dachte, das es eigentlich „reich sein“ bedeutet.

Seine Kalkulation basiert darauf, das jemand bis zu seinem Lebensende alles tun kann was er möchte, ohne jemals wieder arbeiten zu müssen.

Natürlich unter der Annahme das du nicht so große Wünsche hast wie z.B. die Weltherrschaft oder irgendetwas in der Größenordnung 😉

Meine Vorstellung von Reichtum

Ich möchte als erstes klarstellen das ich heute in diesem Artikel das Thema Reichtum und reich sein nur aus der finanziellen Sicht betrachten möchte.

Mir ist bewusst das man auch ohne einen einzigen Euro auf dem Konto „reich sein“ kann. Geld ist nicht alles. Familie, Freunde und ein Sinn erfülltes Leben machen dich genau so „reich“. Doch heute geht es hier einzig um das Finanzielle.

Meine Definition von finanziellem Reichtum ändert sich jedes Jahr.

Ich dachte mit 100.000 EUR wäre man reich… dann 300.000 EUR… dann 1.000.000 EUR. Und heute denke ich, das man mit 30 Millionen an einem Punkt ist, an dem man alles tun kann ohne sich jemals wieder über Geld sorgen zu müssen.

Wie du mit Immobilien Geld verdienen kannst und welche Möglichkeiten es da gibt, habe ich in diesem Artikel gezeigt.

Dinge sind teuer, Steuern sind teuer, Familie ist teuer, ein Geschäft zu führen ist teuer. Es scheint, je mehr Geld man hat, desto mehr Ausgaben hat man.

Ob ich mich beschwere? Nein!

Ich bin dankbar dafür wo ich heute stehe und für die Erfolge die ich erreicht habe, aber meine Definition von Reichtum hat sich definitiv nach oben gesteigert je mehr ich persönlich und geschäftlich dazugelernt habe.

Mit dem Geld kommt auch Verantwortung

Dieses Buch behandelt viele empfindlich Themen.

Eines dieser Themen lautet… „Kannst du damit umgehen, reich zu sein?“

Viele von uns denken das es einfach ist, so viel Geld zu haben wie man braucht. Es ist jedoch so, umso mehr Geld du hast, desto komplizierter werden die Dinge.

Mehr Rechnungen, mehr Mitarbeiter, Verantwortung für das Leben anderer, mehr Steuern, mehr Haftung und mehr Druck von anderen.

Im Buch wird auch erklärt das mehr Geld auch einen Konflikt heraufbeschwört. Die Menschen werden eifersüchtig sein, gute Freunde werden eifersüchtig und deine Familie wird eifersüchtig.

Ich liebe folgendes Zitat aus dem Buch:

„Die meisten Menschen werden dir sagen das es unmöglich ist reich zu werden, während ein kleiner Teil dieser Menschen innerlich hofft, das du es nicht schaffst. Die Wahrheit ist, das die meisten Menschen nicht das brennende Verlangen haben, reich zu werden und es nie versuchen. Sie haben es lieber komfortabel.“

Viele Menschen nehmen nicht die Risiken in Kauf die nötig sind um finanziell unabhängig und reich zu werden. Und sie möchten nicht anderen zusehen wie sie etwas erreichen von dem sie selber Angst haben es überhaupt zu versuchen.

Wenn du reich werden willst, dann musst du dir die Menschen mit denen du dich umgibst sehr genau aussuchen.

Du kannst kein ausgeglichenes Leben haben

Das lese ich immer und immer wieder in den „wie werde ich reich“ Büchern.

Wenn du wirklich reich werden willst, kannst du kein ausgeglichenes Leben führen.

Du musst vom Geld „besessen“ sein und musst deine Pläne und Ziele mit aller Konsequenz verfolgen. Donald Trump sagt er hat viele Freundinnen und Freunde dadurch verloren das er so besessen davon war, Geld zu verdienen.

Ich persönlich könnte nie so weit gehen, um ultra reich zu werden. Vielleicht werde ich niemals wirklich „reich“ weil ich mich weigere meine Familie und gute Freunde aufzugeben um Multimillionär zu werden.

Ich habe eine wunderbare Frau und eine Tochter die ich liebe. Für mich gibt es kein Szenario in dem ich meine Familie opfere nur um noch mehr Geld zu machen.

Das bedeutet jedoch nicht das ich es nicht versuche reich zu werden. Ich möchte es allen zeigen, die behaupten, das ich kein ausgeglichenes Leben führen kann und es trotzdem schaffe viel, viel Geld zu verdienen.

Ich empfehle immer wieder gerne, Aufgaben zu delegieren und ich denke das ist der Schlüssel um beruflich erfolgreich zu sein und gleichzeitig ein Leben zu haben.

Auf meinem Schreibtisch stapeln sich Dinge die erledigt werden möchten, aber ich habe auch gleichzeitig viel Zeit für meine Familie. Ich könnte mir nicht vorstellen, keine Zeit mit meiner Frau und meiner Tochter zu verbringen!

Ich werde…

  • weiter mein Geschäft ausbauen,
  • weiter Leute einstellen,
  • weiter investieren,
  • weiter positiv denken,
  • weiter planen

…und dann werde ich sehen wo hin es mich bringt 🙂

Was ist mit dir?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (16 Stimmen, durchschnittlich: 4,63 von 5)
Loading...

Über den Autor

Marco

Er ist Gründer von Immoanleger und selbstständiger Immobilienfachmann sowie langjähriger Immobilien Investor. Er zeigt dir, wie auch du erfolgreich in Immobilien investierst. Folge ihm auf Facebook und Twitter.

Schreibe ein Kommentar